SEO Beginner Guide 2024: Dein Weg­weiser für die Such­maschi­nen­optimie­rung

Lesezeit

10 Minuten

Autor:in

Stefanie Sommer

Veröffentlicht am

Scribble Mann der spricht vor Macbook mit Pflanze und Handy

Du hast im Artikel “Was ist SEO?” bereits einen Einblick in die faszinierende SEO-Welt bekommen. Jetzt ist es an der Zeit, tiefer einzutauchen. Mit unserem “SEO-Beginner-Guide” bieten wir dir einen praxisorientierten Leitfaden für die ersten Schritte der Suchmaschinenoptimierung

Wir geben dir das nötige Werkzeug an die Hand, um deine Website für Suchmaschinen zu optimieren und dadurch mehr Besucher anzuziehen. Wir wissen, dass der Einstieg in SEO überwältigend sein kann, daher weist dir dieser Guide einen klaren und verständlichen Weg durch die grundlegenden SEO-Praktiken. 

Warum ist dieser SEO-Guide wichtig für dich? 

Egal, ob du Kleinunternehmer, Blogger oder Online-Marketing-Neuling bist: Wenn du online sichtbar sein willst, gehört eine gewisse SEO-Kenntnis inzwischen zur State of the Art. Dieser SEO-Beginner-Guide ist dein erster Schritt, um die Geheimnisse hinter den Google-Rankings zu entdecken und deine Website effektiv zu optimieren. 

Lass uns die Reise durch die SEO-Grundlagen beginnen und deiner Website mehr Sichtbarkeit verschaffen!

Startseite Google mit Suchfeld

Keywords in der SEO: so gehst du richtig mit Suchbegriffen um 

Keywords sind das Rückgrat der Suchmaschinenoptimierung. Sie helfen Google und Co zu verstehen, worum es auf deiner Webseite geht, und zu bestimmen, wie gut deine Seite zu bestimmten Suchanfragen passt. Auf ein paar Dinge solltest du bei Keywords unbedingt achten:

Keyword-Recherche: 

Der erste Schritt deiner SEO-Strategie ist die Suche anch den richtigen Keywords. Dafür musst du deine Zielgruppe und ihr Suchverhalten verstehen. Tools wie Sistrix oder Ahrefs können dir dabei helfen, relevante Keywords zu finden, die zu deinem Content passen und von deiner Zielgruppe auch wirklich gesucht werden. 

Keyword-Kannibalisierung:  

Das ist das Phänomen, wenn mehrere Unterseiten deiner Website um die gleichen oder sehr ähnlichen Keywords konkurrieren. Das kann das Ranking beider Seiten schwächen. Um Keyword-Kannibalisierung zu vermeiden, wird jede Seite auf ein spezifisches, einzigartiges Keyword-Set optimiert. 

Keyword Stuffing: 

Wie immer macht die Menge das Gift. Die übermäßige Verwendung von Keywords kann zu einer schlechten Nutzererfahrung führen und von Suchmaschinen als Manipulationsversuch gewertet werden. Verwende Keywords im Text ganz natürlich und konzentriere dich auf die Qualität und Relevanz des Inhalts.

SEO-Content: Hilfreiches für deine User 

In der SEO-Welt spielt der Content die ganz große Hauptrolle. Es geht nicht nur darum, was für Inhalte du anbietest, sondern auch darum, wie und wo du es tust. Hier sind ein paar wesentliche Punkte für die Erstellung von gutem SEO-Content:

Hochwertiger und relevanter Inhalt: 

Dein Content sollte nicht nur für Suchmaschinen, sondern vor allem für deine Nutzer wertvoll sein. Gestalte ihn informativ, gut recherchiert und auf die Interessen deiner Zielgruppe zugeschnitten sein. Die goldene Regel: Qualität vor Quantität.

Verwende eine klare H-Struktur:

Eine gut organisierte H-Struktur (H steht für Headline bzw. Überschriften wie H1, H2, H3 usw.) hilft sowohl den Nutzern als auch den Suchmaschinen, den Inhalt deiner Webseite besser zu verstehen. Deine H1-Überschrift sollte das Hauptthema auf den Punkt bringen, während die H2- und H3-Überschriften Unterthemen hervorheben. 

Optimiere Bilder (Bilder SEO):

Bilder können die Nutzererfahrung verbessern und zur SEO beitragen. Bilder SEO umfasst die Verwendung beschreibender Dateinamen, das Einbinden von Alt-Texten, die Reduzierung der Dateigröße und die Sicherstellung, dass die Bilder thematisch relevant sind. 

Einzigartige und originelle Inhalte: 

Vermeide Duplicate Content, denn doppelte oder kopierte Inhalte können deine SEO-Bemühungen negativ beeinflussen. Sorge dafür, dass deine Inhalte einzigartig sind und einen Mehrwert bieten. 

Integriere Keywords:

Integriere deine Keywords auf natürliche Weise in den Text. Achte darauf, Keyword Stuffing zu vermeiden und die Keywords stattdessen sinnvoll und im richtigen Kontext in deinem Content zu platzieren.

Einhaltung des E-E-A-T-Prinzips:  

Stelle sicher, dass dein Content die vier wichtigsten Faktoren widerspiegelt: Expertise, Autorität, Vertrauenswürdigkeit (E-A-T) und Nutzererfahrung (E). Hochwertiger Content, der von Experten erstellt oder überprüft wurde, wird von Google bevorzugt. 

Aktualität und Relevanz: 

Aktualisiere deinen Content regelmäßig, damit er aktuell und relevant bleibt. Dies ist besonders wichtig für Themen, die sich schnell weiterentwickeln. 

Blick von außen durch ein Fenster in ein Büro mit Leuchtschrift "What is your Story".

Technical SEO: Was du wissen musst

Technisches SEO bezieht sich auf die Optimierung der Infrastruktur deiner Website. Sie unterstützt die Crawler der Suchmaschinen und hilft dir dadurch, eine bessere Indexierung und ein höheres Ranking zu erreichen. Folgendes solltest du dabei auf dem Schirm haben: 

Mobile Optimierung (Mobile First):

Da immer mehr Suchanfragen von mobilen Geräten kommen, muss deine Website auf mobilen Endgeräten einwandfrei funktioniert. Dies beinhaltet ein responsives Design, schnelle Ladezeiten und eine benutzerfreundliche Navigation. Auch der Google-Crawler, der deine Seite besucht, ist ein Mobile-Bot. 

Seitengeschwindigkeit: 

Die Ladezeit deiner Website ist ein wichtiger Faktor für das Nutzererlebnis und ein Ranking-Kriterium. Tools wie Google’s PageSpeed Insights können dir helfen, die Performance deiner Seite zu analysieren und liefer dir gleich Tipps, wie du die Ladezeit verbessern kannst. 

Saubere und klare URL-Struktur:  

Deine URLs sollten klar, logisch und einfach zu lesen sein. Vermeide lange Parameter und setze auf sprechende URLs, die einen Hinweis auf den Inhalt der Seite geben.

SSL/Zertifikate (HTTPS): 

Sicherheit ist ein wichtiger Faktor für Suchmaschinen. Achte darauf, dass deine Website über ein SSL-Zertifikat verfügt und über HTTPS erreichbar ist. 

Sitemap und robots.txt-Datei: 

Eine Sitemap hilft Suchmaschinen dabei, deine Website zu crawlen und zu verstehen. Die robots.txt-Datei gibt an, welche Bereiche deiner Website gecrawlt werden dürfen und welche nicht. 

Fehlerfreie Indexierung:

Überprüfe regelmäßig, ob Crawl-Fehler auftreten und stelle sicher, dass wichtige Seiten indexiert sind. Die Google Search Console ist ein nützliches Tool, um den Status deiner Seiten zu überwachen. 

Vermeiden von Duplicate Content:

Stelle sicher, dass jeder Inhalt auf deiner Website einzigartig ist. Duplicate Content kann zu Problemen bei der Indexierung und beim Ranking führen. 

Strukturierte Daten: 

Durch die Implementierung strukturierter Daten (Schema-Markup) kannst du Suchmaschinen zusätzliche Informationen über den Inhalt deiner Seiten geben. Das kann zu besseren Rich Snippets in den Suchergebnissen führen. 

Redirects:

Redirects sind ein entscheidender Bestandteil des technischen SEOs. Mit ihnen kannst du  die Nutzererfahrung verbessern und die Integrität deiner Website in Suchmaschinen bewahren. Sie kommen ins Spiel, wenn Seiten verschoben oder gelöscht werden und helfen dir, “404-Fehler” zu vermeiden. Wichtig sind vor allem 301-Redirects für dauerhafte Umleitungen, die den Link-Juice erhalten, und 302-Redirects für temporäre Änderungen. Redirects, einschließlich der Vermeidung von Redirect-Ketten, sind essentiell, um die Ladezeiten zu optimieren und die Suchmaschinen-Crawler nicht zu behindern. Besonders bei größeren Website-Überarbeitungen

Technisches SEO ist ein fortlaufender Prozess, der regelmäßig nach Überprüfungen und Anpassungen verlangt, damit deine Website stets den neuen Standards entspricht. 

Was ist On-Page-SEO und was ist Off-Page-SEO? 

On-Page-SEO:

On-Page-SEO bezieht sich auf alle SEO-Maßnahmen, die direkt auf deine Website umgesetzt werden, um das Ranking in den Suchmaschinen zu verbessern. Dazu gehören unter anderem die Erstellung von hochwertigem Content, der Einsatz von relevanten Keywords, die Optimierungen der Meta Title und Meta Descriptions, eine klare URL-Struktur und interne Verlinkungen. 

Off-Page-SEO:

Off-Page-SEO umfasst SEO-Maßnahmen außerhalb deiner eigenen Website. Es hilft dir, Autorität und Vertrauen aufzubauen. Zum Beispiel durch hochwertige Backlinks von anderen Websiten, durch relevante Aktivitäten auf sozialen Netzwerken, Social Media oder Influencer-Marketing, die deine Glaubwürdigkeit unterstützen (Social Proof). 

Beide SEO-Strategien sind arbeiten Hand in Hand. Während On-Page-SEO sicherstellt, dass deine Website für Suchmaschinen und Nutzer optimiert ist, hilft dir Off-Page-SEO  die Autorität und das Vertrauen in deine Website zu erhöhen. 

Brandwerks Toolbox für SEO-Erfolg

Bei Brandwerk setzen wir auf eine Kombination bewährter SEO-Tools. Zu unseren Favoriten zählen Sistrix, Screaming Frog und die Google Search Console  – jedes dieser Tools bietet einzigartige Funktionen und Einblicke. Sistrix ist ideal für die Analyse des Sichtbarkeitsindexes, für Wettbewerbsanalyse und tiefgreifende Keyword-Recherchen. Damit können wir Trends erkennen und die Performance unserer Kundenwebsites im Auge behalten.  

Screaming Frog ist unser Go-to-Tool für technische Website-Analysen. Es crawlt Websites ähnlich wie ein Suchmaschinen-Bot und liefert Daten zu On-Page-Faktoren wie Überschriften, Meta-Tags und Antwortcodes. Dieses Tool nutzen wir für die Identifikation und Behebung technischer Probleme, die das SEO-Ranking beeinträchtigen könnten. 

Die Google Search Console wiederum bietet uns Einblicke in die Performance unserer Webseiten in der Google-Suche. Vom Indexierungsstatus über den Suchverkehr bis hin zu den Ranking-Positionen. Die Search Console ist eine Goldgrube an Informationen, die uns helfen, unsere SEO-Strategien zu verfeinern und anzupassen. Zudem ist sie gratis.  

Durch die Kombination dieser Tools sind wir in der Lage, umfassende und effektive SEO-Strategien für unsere Kunden zu entwickeln und umzusetzen.

Natürlich ist die Landschaft der SEO-Tools weit und vielfältig – unter anderem auch mit Optionen wie Ahrefs, SEMrush oder RYTE. Jedes Tool bietet seine eigenen Feinheiten und Spezialitäten, weshalb die meisten SEO-Experten ihren Favoriten danach wählen, was am besten zum eigenen Arbeitsstil und zu den Anforderungen der Projekte passen.

Sistrix Keyword Research Übersichtsseite mit Daten zum Keyword SEO

SEO-Marketing: Von den Grundlagen zu den Strategien

Nachdem wir nun die grundlegenden SEO-Basics geklärt haben, gehen wir in unserem SEO-Beginner-Guide noch einen Schritt weiter.  

SEO-Marketing umfasst weit mehr als Top-Rankings in den Suchmaschinenergebnissen. Es ist ein komplexer Prozess mit dem Ziel, Markenpräsenz aufzubauen, die Zielgruppe zu erweitern und ein stabiles Fundament für den Geschäftserfolg zu legen. 

Im Kern geht es beim SEO-Marketing darum, eine Marke so zu positionieren, dass sie von potenziellen Kunden gefunden wird, wenn diese nach relevanten Produkten oder Dienstleistungen suchen. Darüber hinaus schafft es eine User Experience, die Besucher anzieht und sie auch dazu bewegt, zu interagieren, zu konvertieren und loyal zu bleiben. 

Eine ganzheitliche SEO-Marketingstrategie berücksichtigt den gesamten Content-Lebenszyklus – von der Keyword-Recherche über die Content-Erstellung bis zur Analyse der User-Interaktionen, inklusive fortlaufender Optimierung und Aufbau der Themenauthorität. Die SEO-Maßnahmen müssen mit den übergeordneten Marketingzielen und der Markenbotschaft im Einklang stehen. Und ganz wichtige: Beachte die regelmäßigen Google Updates. Anhand von diesem Beispiel, erfährst du mehr darüber: „helpful content update“.

SEO-Kosten: Eine Investition in die Zukunft

Investitionen in SEO sind ein Schritt in die digitale Zukunft deines Unternehmens. Der Initialaufwand für SEO-Dienstleistungen wie die Optimierung der Website-Struktur, die Erstellung von hochwertigem Content und die Analyse der richtigen Keywords, bringt dir einen nachhaltigen, langfristigen Nutzen.  

SEO verbessert die Sichtbarkeit und Auffindbarkeit deiner Website, was zu einem kontinuierlichen und organischen Verkehrszuwachs führt – ganz ohne bezahlte Werbung. 

Betrachte SEO immer als langfristige Investition, nicht als einmalige Ausgabe. Die ersten Ergebnisse können je nach Wettbewerbsumfeld und dem aktuellen Zustand deiner Website variieren, aber normalerweise erkennt man signifikante Verbesserungen schon innerhalb von drei bis sechs Monaten. In dieser Zeit lernen Suchmaschinen deine besseren Inhalte und technischen Anpassungen kennen und ordnen deine Website entsprechend ein.

SEO ist eher Marathon als Sprint. Es erfordert Geduld, Ausdauer und die Bereitschaft, sich auf kontinuierliche Anpassungen und Optimierungen einzulassen, um mit den Algorithmen der Suchmaschinen Schritt zu halten. Doch die Investition lohnt sich, denn eine gut platzierte, sichtbare Website wird zu einem wertvollen Asset deines Unternehmens.

Fazit von Brandwerk zum SEO-Beginner-Guide 

Der Weg ist das Ziel. Mit dem “SEO-Beginner-Guide” kennst du nun die Landschaft der Suchmaschinenoptimierung aus verschiedenen Blickwinkeln – von den Keywords bis zu den technischen Feinheiten. Du hast gelernt, dass SEO-Marketing weit mehr ist als nur Rankings. Es ist die hohe Kunst, deine Marke sichtbar zu machen und Beziehungen zu Nutzern aufzubauen. Die Kosten für SEO sind eine Investition in die Zukunft – in das nachhaltige Wachstum deiner Online-Präsenz. 

Denke daran, dass die ersten Ergebnisse Zeit brauchen, aber mit etwas Geduld und fortlaufender Optimierung wird deine Website zur Anlaufstelle für deine Zielgruppe und zu einem Spiegelbild deiner Markenautorität. Jeder Klick, jede Seite und jedes Keyword ist Teil vom großen Ganzen. Unsere Philosophie ist es, dir nicht nur auf die ersten Plätze in den Suchergebnissen zu helfen, sondern dir das Wissen und die Werkzeuge an die Hand zu geben, um auch dort zu bleiben.

SEO Beginner Guide FAQ’s

Was ist ein SEO-Beginner-Guide?  

Unser SEO-Beginner-Guide ist ein Leitfaden für alle, die in die Suchmaschinenoptimierung einsteigen möchten. Er bietet grundlegende Informationen und praktische Tipps, wie du eine Website für Suchmaschinen optimierst, um bessere Rankings zu erzielen und mehr organischen Traffic zu gewinnen. 

Wie lange dauert es, bis ich Ergebnisse von meiner SEO-Arbeit sehe?  

Versteh SEO immer als langfristiges Engagement. Erste Verbesserungen können oft innerhalb von drei bis sechs Monaten sichtbar werden. Das Ergebnis hängt jedoch immer vomWettbewerb in deiner Branche und dem Zustand deiner Website ab. 

Kann ich SEO selbst machen oder sollte ich einen Experten beauftragen?  

Wenn du dich in die Recherche und das Engagement rein kniest, kannst du viele SEO-Grundlagen selbst umsetzen. Nimm dir dafür ausreichend Zeit, denn wenn du erst einmal die Türen zu den Heiligen SEO-Hallen öffnest, tun sich dir riesige Welten auf. Falls du Zeit sparen oder schon vor komplexeren Aufgaben stehst, kann dir ein SEO-Experte mit seiner Erfahrung und Expertise schnellere, sicherere und effizientere Lösungen bieten. 
 
Unser Tipp: Lieber dreimal länger recherchieren, denn fehlerhafte Anwendungen von SEO-Praktiken können dazu führen, dass deine Website in den Suchergebnissen abgestraft wird, im schlimmsten Fall sogar aus dem Google-Index fällt. Dies kann passieren, wenn du beispielsweise gegen die Richtlinien von Google verstößt, indem du – bewusst oder unbewusst – versuchst, das System mit Texten oder Backlinks zu manipulieren. 

Welche Tools benötige ich für SEO?  

In unserem SEO-Beginner-Guide stellen wir die praktische Tools für den Einstieg vor. Wir empfehlen dir Tools wie Google Analytics, Google Search Console und ein Keyword-Recherche-Tool wie den Google Keyword Planner. Für Fortgeschrittenere empfehlen wir kostenpflichtige SEO-Tools wie Sistrix, Screaming Frog oder Ahrefs. 

Warum brauche ich überhaupt SEO-Tools? 

Ohne Tools wär jede SEO-Maßnahme ein Schuss ins Blaue. Du kannst mit den richtigen Tools gezielt Schwachstellen identifizieren, Fortschritte nachverfolgen und deine SEO-Maßnahmen anhand realer Leistungsdaten anpassen. Kurz gesagt: Sie sind unverzichtbar, um in den Suchergebnissen besser zu ranken und mehr Traffic und Conversions zu erzielen. 

Ist SEO teuer?  

SEO-Kosten variieren. Viele der Grundlagen können mit wenig Budget umgesetzt werden, während umfassende SEO-Kampagnen mehr als Investition zu betrachten sind. Generell ist SEO jedoch kosteneffektiver als viele traditionelle Marketingmethoden. 

Wie wichtig ist der Content für SEO?  

Content is king! Suchmaschinen bevorzugen Websites mit hochwertigem, relevantem und regelmäßig aktualisiertem Content, der den Nutzern einen echten Mehrwert bietet. Im SEO-Beginner-Guide findest du einen ganzen Absatz über dieses Thema. 

Was ist der Unterschied zwischen On-Page- und Off-Page-SEO?  

On-Page-SEO bezieht sich auf Optimierungen, die auf deiner Website vorgenommen werden, wie die Verbesserung des Contents und die technische Performance. Off-Page-SEO umfasst Aktivitäten außerhalb deiner Website, wie den Aufbau von Backlinks und Social Media Marketing. 

Ist SEO oder SEA besser? 

Ob SEO (Search Engine Optimization) oder SEA (Search Engine Advertising) besser ist, hängt von deinen Zielen, deinem Budget und dem Zeitrahmen deines Unternehmens ab. Beide haben ihre Vorzüge und können effektiv zusammen eingesetzt werden. SEO ist oft die bessere Wahl für langfristiges Wachstum, während SEA schnelle Ergebnisse liefert, aber zu laufenden Kosten führt. Die Entscheidung sollte auf deiner Strategie basieren, die sowohl deine kurzfristigen Ziele als auch deine langfristige Vision berücksichtigt. 

Was sind Google Updates? 

Google Updates sind Änderungen, die Google am Algorithmus vornimmt, um die Art und Weise, wie Websites in den Suchergebnissen gerankt werden, zu verbessern und zu verfeinern. Diese Updates können sich auf verschiedene Aspekte der Suchmaschinenoptimierung auswirken, wie z.B. die Relevanz und Qualität des Contents, die Nutzererfahrung oder technische Faktoren. Ziel von Google ist es, Nutzern immer die relevantesten und nützlichsten Ergebnisse zu präsentieren. 
 

Autor:in

Stefanie Sommer

Als SEO-Managerin verstärkt Stefanie das Brandwerk-Team, indem sie Crawlern Orientierung gibt, SEO-Maßnahmen strukturiert, Komplexes vereinfacht und die Suchintention der User kennt.

Autor

Du willst mehr?

Das könnte dich auch interessieren

Website vs. Webseite: Selbst die Verwirrung ist verwirrt.

Basics, SEO

Website Relaunch: mehr als nur ein Facelift

Basics, Online Marketing, SEO

Strukturierte Daten & Rich Snippets: Das SEO-Erfolgs-Duo

SEO